Pressemitteilung: Die Deutsche Stiftung Kulturlandschaft schickt die Kunst von der Stadt in die Provinz

Bewerbungen für das Projekt „Kunst fürs Dorf – Dörfer für Kunst 2013“ sind bis zum 30. September 2012 möglich

ZDF/ARTE produziert mehrteilige Dokumentarreihe

Die Deutsche Stiftung Kulturlandschaft lädt Dörfer und  Künstler aus ganz Deutschland dazu ein, sich um eine Teilnahme an der Initiative „Kunst fürs Dorf – Dörfer für Kunst“ zu bewerben. Je drei von ihnen erhalten im kommenden Jahr die Chance, ein partizipatives künstlerisches Projekt auf dem Land zu verwirklichen.

Von April bis September 2013 verlegen die Künstler ihren Lebens- und Arbeitsmittelpunkt in eines der Dörfer. Während ihres Aufenthaltes entwickeln sie in engem Dialog mit den Bewohnern des Ortes eine künstlerische Intervention und setzen diese um. Die Stiftung übernimmt das Honorar in Höhe von 20.000 Euro für die Künstler, die Dörfer stellen ihnen Wohnung und Atelier zur Verfügung.

Dr. Helmut Born, Generalsekretär des Deutschen Bauernverbandes, betont die große Chance, die Dörfern und Künstlern aus der Teilnahme am Projekt erwächst: „Als wir die Deutsche Stiftung Kulturlandschaft 2006 gründeten, war es unser erklärtes Anliegen, auf die gesellschaftliche Bedeutung und Vitalität des ländlichen Raums aufmerksam zu machen. Mit dem Projekt „Kunst fürs Dorf – Dörfer für Kunst“ gelingt es der Stiftung auf einzigartige Weise, dieses Ziel zu verwirklichen: der intensive Austausch mit dem Künstler und zeitgenössischer Kunst ermöglicht den Dörfern eine neue Wahrnehmung der eigenen Lebenswirklichkeit. Auch die Kunst profitiert von der Nähe zu den Menschen und der Natur im ländlichen Raum.“

Die vorausgegangenen Projekte in Mecklenburg-Vorpommern (2009) und Niedersachsen (2011) haben gezeigt, dass in den teilnehmenden Dörfern Ideen und Handlungsansätze entwickelt werden, die weit über die Laufzeit des Projekts hinaus reichen.

Der deutsch-französische Kulturkanal ARTE wird den Verlauf des Projektes in einer mehrteiligen Fernsehreihe dokumentieren, die im Herbst 2013 ausgestrahlt werden soll.

Teilnahmeberechtigt sind Dörfer mit weniger als 3000 Einwohnern und Künstler, die ihren Wohnsitz in Deutschland haben.
Die Ausschreibungsunterlagen für Dörfer und Künstler mit allen Informationen zu Projekt und Auswahlverfahren sowie die Antragsformulare stehen unter www.doerfer-fuer-kunst.de ab sofort zum Download bereit.

 

Kontakt:

Dr. Stephan A. Lütgert
Telefon 030.31 904 580
stiftung@landschafft.info