Pressemitteilung: Neue Ideen für die Landschaft

Deutsche Stiftung Kulturlandschaft veröffentlicht Dokumentation zu den gestalterischen Möglichkeiten der Energiewende

„Neue Energien – Neue Ideen für die Landschaft?“ – Auf 44 Seiten dokumentiert die neueste Publikation der Deutschen Stiftung Kulturlandschaft das gleichnamige öffentliche Diskussionsforum vom 18. September 2012 in Berlin. Dort ging es zentral um die Frage, wie die ökonomisch-technischen Anforderungen der Energiewende in Zukunft besser mit den Ansprüchen an eine „schöne“ und „intakte“ Kulturlandschaft in Einklang gebracht werden können.

Neben den kurzen Impulsreferaten von Prof. Susanne Hauser (UdK Berlin), Prof. Sören Schöbel (TU München), Claus Herrmann (hochC Landschaftsarchitektur) und Prof. Ulrich Riedl (Hochschule Ostwestfalen-Lippe) ist in der Broschüre die spannende Podiumsdiskussion mit Vertretern aus Kommunalpolitik, Planung und Energiewirtschaft nachzulesen.

Eine der wichtigsten innovativen Ideen, die während der Veranstaltung diskutiert wurden, soll nun möglichst zeitnah umgesetzt werden: Die Stiftung sucht derzeit Partner und geeignete Standorte für die erstmalige Auslobung eines Ideen- und Gestaltungswettbewerbs für eine von Erneuerbaren Energien geprägte Landschaft.

Belegexemplare für die Presse können per Email an stiftung@landschafft.info bestellt werden.

Weitere Informationen finden Sie hier.