Stephanie Egerland-Rau

Die Deutsche Stiftung Kulturlandschaft hat eine neue Vorstandsvorsitzende

Berlin, 17.12.2009 – Die Geschäftsführerin der Rabe Agri GmbH Stephanie Egerland-Rau (siehe Foto) ist neue Vorsitzende des Vorstandes der Deutschen Stiftung Kulturlandschaft. Sie tritt die Nachfolge von Dr. Angelika Westerwelle an. Die 42 Jahre alte studierte Betriebswirtin ist seit 2006 für das Unternehmen Rabe in Bad Essen tätig, einem führenden Produzenten von Bodenbearbeitungsgeräten und Sämaschinen. Das Unternehmen Rabe feierte in diesem Jahr sein 120–jähriges Bestehen.

Die Deutsche Stiftung Kulturlandschaft mit Sitz in Berlin, im November 2006 ins Leben gerufen, vereint Akteure aus der Landwirtschaft, dem Naturschutz, der Politik und der Wirtschaft. Um die Landflucht in Deutschland zu stoppen und die mittelständische Wirtschaft in den Regionen zu halten, will die Stiftung privates Kapital mobilisieren und damit beispielhafte Ideen und Projekte im ländlichen Raum fördern. Die Stiftung hat weiter das Ziel, die Kulturlandschaft mit ihrer Vielfalt an Landschaftsbildern, Biotopen und Arten zu bewahren und dieses kulturelle Erbe sorgsam weiterzuentwickeln.