Startseite

Deutsche Stiftung Kulturlandschaft

Land schafft Zukunft, Vielfalt und Identität

Deutsche Landschaften werden oft gerühmt für ihre Schönheit, Mannig-faltigkeit und Eigenart. Dies ist entscheidend das Verdienst der auf dem Lande lebenden und arbeitenden Menschen.

Zum Erhalt der Attraktivität und Lebensfähigkeit der ländlichen Räume bedarf es auch in Zukunft aktiver Gestaltung. Angesichts der aktuellen Herausforderungen des strukturellen, klimatischen und demographischen Wandels sind jedoch neue Denkansätze und integrierte Handlungs-konzepte gefordert.

Aktuelle Schlaglichter


 

20. Januar 2016
UN Dekade Biologische Vielfalt 2011 – 2020: Impulse für ländliche Regionen

Im Fokus der UN-Dekade Biologische Vielfalt stehen 2015/2016 ländliche Regionen und Landwirtschaft. In diesem Themenbereich angesiedelte große wie kleine Modellprojekte werden für ihr Engagement zur Erhaltung der biologischen Vielfalt gewürdigt und bekannt gemacht. Einige der ausgezeichneten Aktivitäten bieten hervorragende Impulse für die ländliche Entwicklung.
Das Programm zur Veranstaltung finden Sie hier.

 

Dialogforum der Deutschen Stiftung Kulturlandschaft: Naturschutzrecht auf dem Prüfstand – Wege zu einem besseren Naturschutz

Die Deutsche Stiftung Kulturlandschaft veranstaltete am 8. September 2015 ab 14.00 Uhr in Ribbeck im Havelland ein Dialogforum zum Thema Naturschutzrecht auf dem Prüfstand – Wege zu einem besseren Naturschutz Natur- und Artenschutz vor Ort – Sorgen, Probleme und Lösungen.
Das Programm zum Dialogforum finden Sie hier.

 

Kreis Nordfriesland29. Mai 2015
Nordfriesland mit dem Preis „Kulturlandschafft 2015“ ausgezeichnet

Der Landkreis Nordfriesland ist der Preisträger des Jahres 2015 der Deutschen Stiftung Kulturlandschaft. Den mit 15.000 Euro datierten Preis „Kulturlandschafft 2015“ überreichte heute (29.05.2015) der Vorstandsvorsitzende der Stiftung, Dr. Helmut Born, an Landrat Dieter Harrsen und Kreispräsident Heinz Maurus vor dem Kreistag in Husum. Die Stiftung setzt sich mit ihren Projekten für die Verwirklichung des Verfassungszieles gleichwertiger Lebens- und Wirtschaftsbedingungen der Bewohner des ländlichen Raumes ein.

mehr...

 

Kreis Nordfriesland29. Mai 2015
Stiftung Kulturlandschaft verleiht Stiftungspreis „Landschafft“ 2015 an den Landkreis Nordfriesland

Die Deutsche Stiftung Kulturlandschaft zeichnete im Jahr 2015 den Landkreis Nordfriesland mit ihrem Stiftungspreis „Landschafft“ aus. „Mit dem Preis würdigen wir das eigenverantwortliche Engagement des Landkreises sowie seiner Gemeinden und Bürger bei der Bewältigung des demographischen Wandels“, erläuterte der Vorstandsvorsitzende der Stiftung, Dr. Helmut Born, bei einer Pressekonferenz am 5. März 2015 in der Schleswig-Holsteinischen Landesvertretung in Berlin. Vorangegangen war ein zweistufiges Auswahlverfahrens, an dem sich auch der Deutsche Landkreistag beteiligte.

Weitere Informationen dazu hier.

 

Logo_IGW16. – 25. Januar 2015
Internationale Grüne Woche in Berlin

Auch auf der diesjährigen Internationalen Grünen Woche in Berlin war die Deutsche Stiftung Kulturlandschaft vertreten – tatkräftig unterstützt vom Beirat für Umwelt- und Natuschutz der DSK sowie den Kulturlandschaftsstiftungen der Bundesländer.

Weitere Informationen dazu hier.

 

Stiftungsbroschüre_2013_Titel

Jahresrückblick 2013

Deutsche Stiftung Kulturlandschaft

Auf 20 Seiten mit vielen Abbildungen informiert eine neu erschienene Broschüre über die Aktivitäten unserer Stiftung im Jahr 2013.

Weitere Informationen dazu hier.

 

Titel_KfD_2013

Neuerscheinung

Projektdokumentation “Kunst fürs Dorf – Dörfer für Kunst 2013″

Unser Bildband zum Projekt „Kunst fürs Dorf – Dörfer für Kunst 2013“ liegt nun vor! Auf 48 Seiten erzählen Künstler, Dorfbewohner und Projektverantwortliche über sechs Monate intensiver Zusammenarbeit.

Weitere Informationen finden sie hier.

 

Bölter_TV_Team

Kunst fürs Dorf – Dörfer für Kunst

Unser Stiftungsprojekt als sechsteilige Doku-Serie auf ARTE am 6., 13. und 20. Oktober 2013 um 17:30 und 18:00 Uhr

“Kunst fürs Dorf – Dörfer für Kunst” wurde in diesem Jahr von einem Kamerateam begleitet, das das Geschehen in den drei Dörfern dokumentiert hat. Entstanden ist dabei eine sechteilige Doku-Serie, die ARTE im Oktober sonntags ausstrahlte.

Alle sechs Folgen zum Ansehen unter http://dorf.creative.arte.tv/de/show

 

Titel_Neue Energien-neue IdeenVeranstaltungsdokumentation erschienen

“Neue Energien – Neue Ideen für die Landschaft?”

In einer 44-seitigen Broschüre sind nun die Beiträge der Referenten sowie die spannende Podiumsdiskussion unserer Veranstaltung am 18. September 2012 dokumentiert.

Das Heft zum Download und weitere Informationen finden Sie hier.

 

Titel_Stiftungsbroschüre_2012Jahresrückblick 2012

Deutsche Stiftung Kulturlandschaft

Eine 20-seitige Broschüre mit vielen Abbildungen informiert über die Aktivitäten unserer Stiftung im Jahr 2012.

Weitere Informationen sind hier.

 

ISI-GrafikAuftaktveranstaltung ISI

Die offizielle Auftaktveranstaltung des Projektes ISI – Einfaches Informationswerkzeug zur strategischen Innenentwicklungsplanung fand am 6. Februar 2013 um 15:00 Uhr in Dormagen statt.

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie hier.

 

Logo_IGW18. – 27. Januar 2013
Internationale Grüne Woche in Berlin

Im Rahmen der neu konzipierten Gemeinnschaftsschau “Lust aufs Land” stellte die Deutsche Stiftung Kulturlandschaft den Besuchern sich und ihre Arbeit für den ländlichen Raum vor. Im Mittelpunkt des Messeauftritts stand in diesem Jahr das Projekt “Kunst fürs Dorf – Dörfer für Kunst”.

Weitere Informationen finden Sie hier

 

TelefonNeue Telefonnummer

Die Deutsche Stiftung Kultulandschaft hat neue Nummern für Telefon und Fax. Ab sofort sind wir erreichbar unter:

Telefon   030.275 934 77
Fax         030.275 934 79

 

Stiftungsgeschäftsführer Dr. Stephan A. Lütgert und Stiftungsratsvorsitzender Lothar Lampe mit Prof. Dr. Michael Göring, Stv. Vorstandsvorsitzender des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen, bei der Urkundenübergabe (Bundesverband Dt. Stiftungen / Foto: Marc Darchinger)Nominierung für den KOMPASS 2012

Mit der Projektwebsite www.dörfer-für-kunst.de wurde die Deutsche Stiftung Kulturlandschaft in der Kategorie “Einzelne Kommunikationsmaßnahme” für den Kommunikationspreis des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen nominiert.

Informationen zu den Nominierten 2012 finden Sie hier und Impressionen von der Preisverleihung hier.

 

Dorfschild_q„Kunst fürs Dorf – Dörfer für Kunst“ geht 2013 in die nächste Runde!

Blankensee/Vorpommern und Barbara Caveng, Sehlis (Stadt Taucha) und Helmut Lemke sowie Sachsenberg (Stadt Lichtenfels) und Frank Bölter arbeiten 2013 an einem gemeinsamen Kunstprojekt. Weitere Informationen unter  www.dörfer-für-kunst.de

Die Pressemitteilung zur Auswahl von Künstlern und Dörfern finden Sie hier

 

WKA_Wald“Neue Energien – Neue Ideen für die Landschaft?”

Diskussionsforum zu den gestalterischen  Herausforderungen und Chancen der Energiewende am  18. September 2012

Welche konkreten Chancen bietet die Dezentralisierung der Energieversorgung für eine qualitative Erneuerung der Kulturlandschaft? Und in welcher Weise können damit weitere positive Synergieeffekte für Landentwicklung, Naturschutz und Landwirtschaft generiert werden? Diesen und anderen Fragen gingen wir am 18. September bei unserem abendlichen Fachforum nachn.

Weitere Informationen hier

 

Bronzetafel Landschafft 2012 (Visualisierung)Stiftungspreis “Landschafft 2012″

Preisverleihung an Stadt und Landkreis Kulmbach
am 13. Juli 2012

Im Rahmen einer Festveranstaltung im Landratsamt übergab die Deutsche Stiftung Kulturlandschaft am 13. Juli ihren Preis “Landschafft 2012″ an Stadt und Landkreis Kulmbach. Sie würdigte damit die erfolgreichen Anstrengungen der Kulmbacher, sich innovativ mit den Gegebenheiten des demografischen Wandels auseinanderzusetzen und durch einen ganzheitlichen Ansatz für nachhaltige regionale Entwicklung Bleibeperpektiven für die jüngere Generation zu schaffen.

Weitere Informationen dazu hier

 

Infrastruktur in der landschaft - Gemeinsame ErklärungInfrastrukturprojekte in der Landschaft nachhaltig gestalten

Die Deutsche Stiftung Kulturlandschaft unterzeichnet gemeinsame Erklärung

Die Deutsche Stiftung Kulturlandschaft ist Mitunterzeichnerin der Gemeinsamen Erklärung “Infrastruktur in der Landschaft nachhaltig gestalten”, die auf dem Zukunftskongress des bdla/der Bundesingenieurkammer am 16. Mai in München an Bundesminister Dr. Peter Ramsauer überreicht wurde. Darin fordern 15 namhafte Organisationen und Verbände eine stärkere interdisziplinäre Zusammenarbeit zwischen Ingenieuren und Landschaftsplanern, eine bessere Integration baukultureller und landschaftsästhetischer Belange sowie eine frühzeitige Bürgerbeteiligung.

Die gemeinsame Erklärung sowie weitere Informationen dazu hier

 

Umschlag_Kunst_fuers_Dorf_vorn.pdfProjektdokumentation erschienen

“Kunst fürs Dorf – Dörfer für Kunst” 2011 in Niedersachsen

Auf 64 Seiten informiert ein Bildband über die Hintergründe, Wirkungen und Ergebnisse unseres Projektes „Kunst fürs Dorf – Dörfer für Kunst“. Die Dokumentation ist erschienen im Verlag der Kunst Dresden.

Weitere Informationen dazu hier

 

Titel_Broschüre_2011Jahresrückblick 2011

Deutsche Stiftung Kulturlandschaft

Eine 16-seitige farbige Broschüre informiert über die Aktivitäten der Stiftung im Jahr 2011.

Weitere Informationen dazu hier

 

Windenergie_LandschaftsästhetikNeuerscheinung: “Windenergie und Landschaftsästhetik”

Zur landschaftsgerechten Anordnung von Windfarmen

Der Ausbau der Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien ist im Hinblick auf den Erhalt des Landschaftsbildes aktuell eine besondere Herausforderung. Seit dem 20. Januar 2012 liegt das von der Stiftung geförderte Buch „Windenergie und Landschaftsästhetik“ von Herrn Professor Sören Schöbel vor.

Weitere Informationen dazu hier

 

Tagungsbeiträge liegen gedruckt vor

“Globalisierte Landwirtschaft und regionale Baukultur – Wie passt das zusammen…?”

Im Januar 2012 ist unsere neueste Publikation zum Thema “Landschaftsgerechtes Bauen” erschienen. In der gemeinsam mit dem aid infodienst e.V. in Bonn herausgegebenen Broschüre sind die Beiträge unserer Tagung vom 9. September 2011 zusammengefasst. Erste Exemplare zeigten wir an unserem Stand auf der Grünen Woche .

Weitere Informationen dazu hier